ARCHIVES

Juli 2016
Februar 2015
Mai 2014
November 2013
August 2013
Juni 2013
April 2013
Dezember 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
März 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Januar 2011
November 2010
August 2010
März 2010
Januar 2010
November 2009
September 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
August 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
Februar 2005
Januar 2005

ARCHIVE SUMMARY

View by Date
View by Category

MAILING LIST

I want to know more...
<< Nach der EM ist vor der WM   |   NEWS   |   WP8 in Streetview >>

Die Sommerabende neigen sich dem Ende zu

oder: Wie geht es weiter im Programm?

Nach einem doch noch recht warmen August klingt heute unser Veranstaltungsmonat mit einer Installation von Fenja Braster aus. Angefangen mit der Aftershow für die geniale und illegale Party auf der Fichtenstraße, dem Barabend in 432 Hz, Romano´s Geburtstag mit Bufett und dem Tanzabend von Haru Specks, der WP8 Artefakte - Ausstellung, schauen wir auf einen recht leeren September. Es wundert ein wenig das immer wieder beklagt wird, es gebe so wenig Möglichkeiten für kreative Selbstverwirklichung (Freiräume für Bewegung) auf der einen Seite und andererseits werden die vorhandenen Freiräume (die in unserem Kalender) nicht genutzt. Es ist schon erstaunlich wie Viele sich auf Wenige verlassen. Die meisten Anfragen an uns kommen erstaunlicherweise von Musikern. Nur sind wir kein Musikerverein und möchten das Programm nicht mit Konzerten überfrachten. Auch sind wir keine Disco und laden ständig zu Tanzveranstaltungen. An den Mitgliederabenden (jeweils der erste Samstag im Monat) kommen immer wenige(r), weil man/frau sich um die 5€ Mitgliedsbeitrag drückt. Aber wie soll ein Verein ohne zahlende Mitglieder überhaupt funktionieren? Mal ganz abgesehen davon das immer die Gleichen einkaufen, putzen, renovieren, organisieren, Bar und Programm machen! Und die Schlaumeier die so gut wie nichts tun, aber auf Versammlungen die Verhinderer geben. So sollte es nicht weiter gehen!
Wir freuen uns über Reaktion!


Posted by: Romano Granderath on Aug 24, 12 | 11:20 am | Profile

COMMENTS